Firmenportraits

Wirtschaft in Taucha – Unsere Unternehmer

Im Rahmen der Wirtschaftsförderung stellen wir den Lesern des Tauchaer Stadtanzeigers ab sofort jeden Monat eine(n) Unternehmer(in) vor, die in einem zufälligen Auswahlverfahren ermittelt werden. Wir stellen einige Fragen und geben auch die Möglichkeit, sich frei heraus zu bestimmten Dingen in Taucha zu äußern.

  • September 2022 - Kino Taucha (CT Lichtspiele Taucha)

    Diesen Monat fiel die Wahl auf unser Kino in Taucha, dessen Betreiber Daniel Grahl ist.

    Seit wann gibt es das Kino in Taucha?
    Nach meinen Unterlagen kann man den Bau des Kinos in die 1950er Jahre einordnen. Erbaut wurde das Gebäude damals von Oscar Fischer.

    Das Kino wurde aktuell renoviert. Erzählen Sie uns etwas dazu.
    Wir haben beide Säle neugestaltet. Es gibt neue, bequemere Sessel mit kleinen Tischen und insgesamt mehr Beinfreiheit für die Besucher. Außerdem wurden Wände und Decken neugestaltet sowie die Beleuchtung modernisiert.

    Warum machen Sie Kino und wie kommen Sie dazu?
    Ich komme zum Kino durch die Familie. Mein Großvater, aber auch mein Vater haben Kino gemacht. Ich bin sozusagen in die Fußstapfen meiner Vorfahren getreten. Kino steckt mir im Blut. Mein Großvater und mein Vater waren Theaterleiter, aber ich bin mit meinem Kino selbständig tätig.

    Wann und wie haben Sie den Übergang zur Digitalisierung des Kinos vollzogen?
    Das ist mittlerweile 15 Jahre her.  Immer weniger Filme wurden von den Filmverleihern auf 35mm-Material kopiert, das digitale Medium war auf dem Vormarsch. Um diese abspielen zu können und auch konkurrenzfähig zu bleiben, mussten wir unser Kino digitalisieren.  Wir haben zuerst den Saal 1 digitalisiert und wenig später den zweiten.  Jetzt kann ich mir die lange Fahrt zum Filmlager nach Berlin sparen. Heutzutage werden die Filme auf verschlüsselter Festplatte geliefert.

    Bieten Sie Sonderveranstaltungen  an?
    Es gibt hin und wieder Anfragen von Firmen, die den Saal für eine Tagung oder ähnliches nutzen wollen. Das realisieren wir gerne. Sondervorstellungen gibt es aber auch für Schulen und Kindergärten.

    Welche Filme sind aktuell beliebt?
    Die Filme „Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss“ und auch der neue „Top Gun: Maverick“ sind aktuell unsere Kassenschlager. Hinweis: Das Interview wurde Anfang August geführt.

    Welche(s) Filmhighlight(s) erwarten uns noch in diesem Jahr?
    Auf jeden Fall im Dezember „Avatar 2: The Way of Water“, auf den wir schon seit Jahren warten, dann „Die Schule der magischen Tiere 2 - Voller Löcher“, aber auch die deutsche Produktion „Caveman“ mit Moritz Bleibtreu in der Hauptrolle. Des Weiteren freuen wir uns auf „Die Känguru-Verschwörung“, auf das „Guglhupfgeschwader“, den Actionfilm „Black Panther: Wakanda Forever“ und der Familienfilm Räuber Hotzenplotz.

    Was finden Sie gut an Taucha?
    Dass Taucha ein Kino hat! Auch die Lage der Stadt ist hervorragend. Wir haben die Nähe zur Stadt Leipzig, eine gute verkehrstechnische Anbindung durch die Autobahn, S-Bahn und die Tram. Unsere Stadt liegt im Grünen. Wir sind stadtnah aber dennoch sehr ländlich. Es gibt ausreichend Schulen und Kindergärten. Das finde ich an Taucha gut.

    Was verbindet Sie mit Taucha?
    Das Kino verbindet mich mit Taucha. Mittlerweile wohnen und arbeiten wir seit 20 Jahren in Taucha.

    Was finden Sie an Taucha verbesserungswürdig?
    Kurz gesagt „Besser geht immer!“.

    Was möchten Sie den Lesern noch mitteilen?
    Das Kino Taucha ist nach zwei harten Jahren der Pandemie noch da. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir es in dieser Zeit geschafft haben, unser Kino umzugestalten. Wir freuen uns auf die nächsten Jahre und danken allen Besuchern für die Treue und Unterstützung während der Pandemie.

    Kontaktdaten:
    CT Lichtspiele Taucha
    Daniel Grahl
    Karl-Große-Straße 2
    04425 Taucha

    Telefon: 034298 / 68678
    E-Mail: info@kino-taucha.de
    Webseite: www.kinotaucha.de